FORUM Gedicht und Musik

Datum/Zeit
Dienstag, 12.06.2018
20:00


Forum Gedicht und Musik
Harald Meyer stellt eine neue Übersetzung des Gedichtes von Mallarmé vor,
Andrea Merlo (Klavier)

Debussy: Six épigraphes antiques; Chansons de Bilitis;
Debussy / Mallarmé: Prélude à l’après-midi d’un faune

Debussy sah seine Komposition als Einstimmung zu einer Rezitation der Verse von Mallarmé. Dazu ist es so nicht gekommen, Nijinskys Fassung ging sehr freizügig mit der Textvorlage um, die ihn nicht wirklich interessierte: er war damals fasziniert von etruskischen Vasenbildern, nach deren Vorbild er versuchte, das gestische Repertoire des klassischen Balletts zu erweitern.
Ich möchte die ursprüngliche Idee aufgreifen, indem ich im ersten Teil des Abends die Sechs Alten Inschriften als Einstimmung für den Nachmittag eines Fauns im zweiten Teil verwende.
Ich hoffe, ich kann die Zuhörer mit dem französischen Klang der Lieder der Bilitis vertraut machen. Ich werde immer eine meiner Übersetzungen dem französischen Original voranstellen.
Den Nachmittag eines Fauns hab ich in sechs Abschnitte unterteilt, die ich – vielleicht mit kurzen musikalischen Zwischenspielen – auch jeweils deutsch-französisch rezitieren werde. Zum Abschluss spielt dann Andrea Merlo mit einem Flötisten das Prélude à l’après-midi d’un faune.
Harald Meyer

Beginn: 20Uhr

Eintritt frei