FORUM Klassik „Mit der Viola zwischen den Epochen“

Datum/Zeit
Dienstag, 02.07.2019
20:00


Klarissa Wolf spielt an diesem Abend Bratsche (Viola) und wird begleitet von Klavier und Streichern.

Das Programm:

  1. 4 Visages für Viola und Klavier von Darius Milhaud, Opus 238
  2. Sonate für Viola und Klavier in Es-Dur von Johann Nepomuk Hummel, Opus 5, Nr. 3
  3. Konzert für Viola und Streicher in D-Dur von G. Ph. Telemann, TWV 51

Die Namen der Mitwirkenden: 

  • Yasuko Oshikawa, Klavier
  • Valentin Dübbers, Violine 1
  • Marcelo Tun, Violine 2
  • Anna Klingler, Viola
  • David Walchshofer, Violoncello

Kurzfassung meiner musikalischen Vita:

Seit meiner ersten Bratschenstunde habe ich eine tiefe Begeisterung für die dunklen, warmen Töne der Viola empfunden. Meine Begeisterung für die Musik war so groß, dass ich nach dem Musikabitur, bei dem ich im Fach Musik 15 Punkte erreichte, zunächst nicht wagte, ein Musikstudium zu beginnen – aus Furcht, dadurch die Freude an der Musik zu verlieren.

Heute studiere ich im 3. Jahr Musikpädagogik und Konzertmusik mit Hauptfach Viola an der freien Musikakademie „MenschMusik“ Hamburg. Meine Studium habe ich bei Roswitha Killian (Bratschistin des Nathan-Quartetts) begonnen und setze es seit Sept. 18 bei Jaap Zeijl (Ehemaliger Bratschist des NDR-Sinfonie-Orchesters und einer der letzten Studenten von Ulrich Koch) fort.

 

Eintritt frei