FORUM Klassik: Mari Viluksela (Bratsche), Hector Docx (Klavier)

Datum/Zeit
Mittwoch, 25.03.2020
20:00


John Dowland: If my complaints could passionsmove, Come again, sweet love, Flow my tears (arr. Docx); Benjamin Britten: Lachrymae op. 48 Reflections on a song of Dowland; Tristan Xavier Köster: p.p. (2019, Deutsche Uraufführung); Franz Schubert: Arpeggione-Sonate für Viola und Klavier D821 a-Moll

Zwei Neuankömmlinge in der Alten Druckerei: Die finnische Bratschistin Mari Viluksela und der britische Pianist Hector Docx. Mari hat ihr Studium an der Musikhochschule Hamburg bereits beendet, während Hector nach seinem Klavierstudium noch ein Kompositionsstudium hinzufügt. Beiden Musiker zeigen ihr tiefes Interesse für zeitgenössische Musik in der Aufführung der Werke von Britten und Köster. Das Programm beginnt mit einer lebendigen Aufführung eines Werkes von John Dowland aus dem Mittelalter und es schließt mit der bekannten Arpeggione-Sonate von Schubert.

 

Eintritt frei