KONZERT Klassische Moderne (I. Veranstaltung)

Datum/Zeit
Sonntag, 20.01.2019
15:30


AN DIE NACHGEBORENEN

In Erinnerung an die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz am 27. Januar 1945.

Julia Barthe – Sopran
Inés Fabig – Rezitation
Gerd Jordan – Klavier

spielen Werke von:
Hanns Eisler – Kompositionen
Bertolt Brecht u. v. a. – Gedichte

Die drei KünstlerInnen präsentieren ein Programm, dessen Schwerpunkt Lieder aus dem „Hollywood-Songbook“ von Hanns Eisler nach Texten von Bertolt Brecht und anderen Dichtern sind, ergänzt von Gedichten und Texten aus und über das KZ Auschwitz. Die Befreiung dieses größten Vernichtungslagers jährt sich zum 74. mal.

Bertolt Brecht und der Komponist Hanns Eisler schrieben die Gedichte und Kompositionen im Exil in den USA, während der Naziterror und Vernichtungskrieg wütete. Brecht und Eisler waren voller Ungewissheit, was mit den Völkern und mit Hunderttausenden Exilierten geschehen würde. Erschreckend aktuell sind die in den Liedern zum Ausdruck kommenden Gefühle zwischen Angst und Hoffnung. Auch heute sind wir konfrontiert mit Ausgrenzung, Rassismus und Tod.

Eintritt 15,00 €
Auszubildende 7,50 €