Klavierabend: Markus Altenkamp

Datum/Zeit
Sonntag, 19.09.2021
18:00


 

 

Werke u.a. von Scarlatti, Haydn und Tschaikowsky

 

 

Der Pianist Markus Altenkamp erfuhr seine Ausbildung an der Musikhochschule Köln bei Erwin Kuckertz und Karin Merle, Duo-Partnerin von Martha Argerich, sowie am Goldsmith‘s College, London. Er ergänzte seine Studien u.a. bei Tibor Hazay, Günter Ludwig, Galina Vrachewa und Michael Ponti. Konzertreisen führten ihn durch In- und Ausland, insbesondere durch Westeuropa, nach Russland und in die USA, u.a. mit Rundfunkaufnahme. Eigene Klaviersoloabende bilden, neben Auftritten als Solist in Orchesterkonzerten, den Schwerpunkt seiner Konzerttätigkeit.

 

Die Presse lobt sein Klavierspiel für Virtuosität, Farbenreichtum und gestochen klare Interpretationen. Inzwischen gehören auch seine Schüler zu Preisträgern renommierter Wettbewerbe. Als Klavierdozent in Nordrhein-Westfalen bzw. Musikpädagoge in Hamburg, seit 2001, fühlt er sich der Weitergabe abendländischer Musiktradition an jüngere Generationen verpflichtet. Für Theaterproduktionen im Wettbewerb „Theater macht Schule“ arrangierte er Bühnenmusiken, wobei vier seiner Produktionen den ersten Preis erhielten, 2016 den Bundespreis. Es folgten Auftritte auf mehreren deutschen Bühnen, u.a. im Hamburger Schauspielhaus, Ernst Deutsch Theater und Theater Erfurt. Für das Hörbuch „Mein Amerika, dein Amerika“ des derzeitigen WDR-Intendanten Tom Buhrow und Sabine Stamer spielte er eigene Bearbeitungen amerikanischer Musik auf CD ein.

 

 

In seinem neuen Solo-Programm erkundet Markus Altenkamp Bezüge zwischen Werken aus drei Epochen, vom barocken Italiener Scarlatti, über den Wiener Klassiker Haydn, hin zu Tschaikowsky und weiteren russischen Romantikern wie Rachmaninoff, Blumenfeld und Arensky.

 

 

 

Bookings

€20,00