KONZERT Klassik – Ian Mardon (Violine), Julia Mensching (Viola), Andrea Merlo (Klavier)

Datum/Zeit
Sonntag, 06.10.2019
18:00


„Zum 100. Todestag Ferdinand Thieriots“

Ferdinand Thieriot: Doppel-Konzert C-Dur für Violine und Bratsche mit Begleitung des Orchesters oder des Klaviers op.92

Rebecca Clarke Dumka: Duo Concertante für Violine, Viola und klavier

 

Ian Mardon, Violine, gibt regelmäßig Konzerte als Solist und Kammermusiker auf dem nordamerikanischen Kontinent und in Deutschland. Mardon trat in verschiedenen TV-Filmen und –Shows auf und wirkte sowohl in der Werbung als auch bei zahlreichen CD-Produktionen mit. Auch bei Produktionen des NDR ist er ein regelmäßiger Gast. Seit vielen Jahren widmet er sich der Kammermusik als künstlerischer Leiter des Ensembles Hamburg Chamber Players. Ian Mardon studierte bei dem bekannten kanadischen Geiger und Paganini-Preisträger Philippe Djokic an der Dalhousie University in Halifax und bei der Tschaikowsky-Preisträgerin Masuko Ushioda am New England Conservatory in Boston. Dort schloss er sein Studium mit dem „Master of Music“ ab. Mardon spielt eine J. B. Guadagnini von 1775.

 

Julia Mensching, Viola, studierte bei Andra Darzins und Jakob Zeijl an der Hochschule für Musik in Hamburg und später an der Hochschule für Musik in Frankfurt, wo sie auch Barockbratsche (Historische Instrumentenpraxis) studierte. Meisterkurse bei Tabea Zimmermann, Thomas Riebl u.a. runden die Ausbildung ab. Auch spielte sie beim Staatsorchester Wiesbaden, sowie dem Folkwangkammerorchester Essen. Ihre Begeisterung gilt der Kammermusik und der Beleuchtung des Schaffens weniger bekannter Komponisten im Kontext von Zeit und Ort. Neben der klassischen Musik engagiert sie sich auch für arabische Musik. J spielt auf einer von ihr selbst gebauten Bratsche.