Moisés Mattos (Klavier)

Datum/Zeit
Samstag, 31.07.2021
20:00


Die musikalische Brücke zwischen Europa und Lateinamerika
Ein dreiteiliger Zyklus – Klassische Musik von zwei Kontinenten
Ein dreiteiliger Zyklus: 2. Abend
Programm:
Heitor Villa-Lobos (1887-1959):
W157 Canarval das crianças ( Karneval der Kinder)
Robert Schumann (1810-1856):
Moderato, quasi Introduzione
João Itiberê da cunha (1870-1953):
Melodia -Valsa
Ernesto Nazareth (1863-1934):
Mercêdes (Mazurca de expressão)
Moisés Natividade de Mattos wurde 1989 im Südosten Brasiliens geboren. Er erlernte unter äußerst schwierigen Bedingungen als Sohn von Analphabeten, autodidaktisch zunächst Geige und später sein Wunschinstrument Klavier. Seine früh erkennbare, außergewöhnliche musikalische Begabung förderte vor allem der bekannte brasilianische Musikpädagoge und Professor für Klavier André Pires. An der Hochschule für Künste Bremen, studierte Moisés Mattos Klavier bei der Dozentin Gundel Deckert und im Anschluss bei Dozent Martin von der Heydt. Mit Auszeichnung beendete er sein Bachelor Studium. Zurzeit befindet er sich am Ende seines Masterstudiengangs. Er besuchte Meisterkurse von Jacob Katsnelson, Ivone Bambirra, Lilya Zilberstein, Konrad Elser sowie Young-Lang Han. Auf Einladung spielte Moisés Mattos 2012 in Brasilien, in seiner Heimatstadt Juiz de Fora eine Konzertreihe und konzertierte u.a. in São Paulo und Rio de Janeiro. 2014 war er in Manchester als Solist zu Gast. 2017 spielte er mit dem Concerto Armonico Freiburg das 3. Konzert von Beethoven. Im selben Jahr gewann er den zweiten Preis beim Danube International Concerto Masterclass and Competition, in Budapest. Auch trat er als Solist und als Kammermusiker im Danube Palace auf. In seinen Konzerten ist es ihm ein besonderes Anliegen, dem Publik um die Schönheit und Komplexität klassischer Musik nicht nur auf intellektueller Ebene zu vermitteln. Mit seinen Interpretationen möchte er die Menschen erreichen und sie für die historische Musik begeistern. Dazu sagte der Pianist Moisés Mattos: „ Die Musik hat die Kraft, Menschen miteinander zu verbinden unabhängig von Herkunft und Bildungsgrad. Musik ist für uns alle da!“.
Moisés Mattos ist Stipendiat der Stiftung Flügel-Fundus, die
junge Pianistinnen und Pianisten beim Start ihrer Karriere unterstützt.

Bookings

Die Veranstaltung ist ausgebucht.