1

Februar, 2023

2023Sa25feb20:0022:00Final straight Jazz mit SirBradley

Informationen

Die 2018 gegründete Hamburger Jazzband SirBradley spielt ausschließlich Eigenkompositionen. Vier tolle Musikerinnen und der Posaunist Rainer Sell scharen sich um die Bandgründerinnen Maria Rothfuchs und Doro Offermann. Das Septett steht für Power pur. Machen Sie sich auf eine Achterbahnfahrt durch alle möglichen Emotionen in einer spannungsreichen Mischung aus Blue-Note-Jazz, Avantgarde und Indiepop gefasst.

Maria Rothfuchs Kontrabass und Komposition –  Lovis Determann Gitarre – Annette Kayser Drums – Doro Offermann Sax – Rainer Sell Posaune – Magdalena Abrams (Bass)klarinette – Catharina Boutari Gesang

 

 

Im Oktober veröffentlichen SirBradley ihre erste CD „During My Lunch Break“

 

SirBradley – „During My Lunch Break‟ (Pussy Empire Recordings)

Eine Frau liegt rauchend vor einem Kartenspiel. Lässig. Sinnlich. Mit gelebtem Leben im Gesicht. Es ist genau diese coole Freigeistigkeit, die den Sound der Hamburger Jazzband SirBradley durchzieht. Und das Coverfoto zu ihrem Debütalbum „During My Lunch Break‟ strahlt bereits sehr viel von der vielschichtigen Energie aus, die dieses charakterstarke Septett ausmacht. In den höchst einfallsreichen Kompositionen steigt alles auf: Erinnerungen und Fantasien, Rausch und Melancholie, verlorene Lieben und entfesselte Wut. SirBradley lässt all diese Zustände und Stimmungen vibrieren. Pulsierend und fordernd, mit Reibung und Drive. Schließlich ist der Bandname von einer Begegnung mit dem legendären Rennradprofi Sir Bradley Marc Wiggins inspiriert. Das Ergebnis: „FinalStraightJazz‟. Und den bringen die Musiker*innen in einem außergewöhnlichen Mix aus Fusion, Free und Modern Jazz an den Start.

SirBradley ist ein musizierendes Kollektiv, bei dem mal eben sämtliche Altersstereotype aufs Schönste auf der Strecke bleiben. Und nebenbei setzen die Künstlerinnen noch ein paar deutlich feministische Wegmarken. Bandleaderin und Bassistin Maria Rothfuchs gründete SirBradley 2018 gemeinsam mit Doro Offermann (Tenorsaxophon), Annette Kayser (Schlagzeug) und Lovis Determann (Gitarre) zunächst als Quartett. Nach und nach kamen Sonja Beeh (Posaune), Magdalena Abrams (Bassklarinette) und Catharina Boutari (Gesang) hinzu, sodass nun Einflüsse von Blue-Note-Jazz über Avantgarde bis hin zu Indiepop einen hochgradig spannungsgeladenen wie feinsinnigen Sound freisetzen.

Aus Mustern, Melodien und Improvisationen entstehen ganz eigene wie eigensinnige Instrumentalstücke, denen Catharina Boutari mit ihrem Gesang einen völlig neuen Twist hinzufügt. Doch bei SirBradley übernimmt nicht allein die Stimme das Storytelling. Vielmehr besitzt jedes Instrument eine starke narrative Qualität. Dieses demokratische Prinzip sorgt dafür, dass das Publikum live ein unglaublich abwechslungsreiches Programm erlebt. Bei Jazz Baltica, Jazz Open Hamburg und dem FatJazz OpenAir hat SirBradley bereits heftige Begeisterung ausgelöst – bei Jazzfans und weit darüber hinaus. Die Band strebt auf die großen Festivals ebenso wie in die kleinen Clubs. „Wir als Gruppe haben die Verantwortung, dass die anderen jeweils gut klingen‟, sagt Maria Rothfuchs. „SirBradley ist eine Band, die es der jeweiligen Solistin leicht macht, sich vom Boden zu lösen und zu fliegen.‟

 

Datum

(Samstag) 20:00 - 22:00

Ticket kaufen

Preis €20,00

Wie viele Tickets? -1 +

Gesamt €20,00

Titel

Nach oben