1

Februar, 2023

2023So19feb18:0020:00Klavierkonzerte in der Alten Druckerei - mit Antonio Di Dedda und Natalia Krel

Informationen

Die beiden Pianisten Natalia Krel und Antonio Di Dedda spielen in unserer neuen Reihe „Klavierkonzerte in der Alten Druckerei“ das zweite Konzert für Klavier und Orchester in c-Moll von Sergej Rachmaninow. Antonio Di Dedda, der übrigens auch als Organist brilliert, spielt im ersten Teil Bach und Beethoven. Ein abwechslungsreicher Musikabend mit hervorragenden Künstlern erwartet sie.
Programm: Antonio Di Dedda
Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
  • Präludium und Fuge BWV 866 As-Dur.
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
  • Klaviersonate Op.110 in As-Dur

I.Moderato cantabile molto espressivo – II.Allegro molto – III.Adagio ma non troppo  –

IV. Fuga.Allegro ma   non troppo.

– Pause –
Natalia Krel (Solopart) und Antonio Di Hedda (Orchesterpart)
Sergej Rachmaninow (1873 – 1943)
  • Konzert für Klavier und Orchester Nr.2  Pp.18 c-Moll

I.Moderato         II.Adagio sostenuto           III.Allegro scherzando.

 

Antonio Di Dedda wurde 1992 in Mailand geboren und begann seine musikalische Ausbildung schon im Kindesalter am Klavier und an der Orgel. 2008 schloss er sein Studium im Fach Klavier mit „Summa cum Laude“ in der Klasse von Rossella Di Chio und 2012 im Fach Orgel bei Francesco Di Lernia am Conservatorio Umberto Giordano di Foggia (Italien) ab.

2015 erhielt er seinen Master of Music im Fach Orgel bei Pieter Van Dijk und im Fach Klavier bei Evgeni Koroliov an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, wo er auch das Konzertexamen in beiden Fächern (Klavier bei Anna Vinnitskaya und Orgel bei Pieter van Dijk) mit Auszeichnung abschloss. Regelmäßige Meisterkurse bei Elisso Virsaladze ergänzen seine Studien.

Antonio ist Gewinner und Preisträger zahlreicher Klavier- und Orgelwettbewerbe, unter Anderem „Schumann-Wettbewerb“ 2021 in Zwickau, „Premio Venezia“ 2009 und „Tariverdiev Wettbewerb für Orgel“ 2015.

Als Solist gab Antonio Konzerte in Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland, Schweiz, England, Russland, Litauen, Polen, Israel und China und machte Aufnahmen für das Radio Vatikan und NDR Kultur Hamburg.

Antonio war Vakanzorganist an der Hauptkirche St. Michaelis in Hamburg und hat nun einen Lehrauftrag als Korrepetitor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg inne.

Natalia Krel, geboren in Sibirien, hat bereits als 6-jährige mit dem Klavierspiel begonnen. Sie studierte von 2005 bis 2011 am Sankt-Petersburger Konservatorium bei Prof. Vladimir Polyakow und absolvierte dort ihre Abschlussprüfung mit sehr gutem Erfolg als Solistin, Korrepetitorin, Klavierlehrerin und im Kammermusikensemble.

Ab 2012 erweiterte sie ihr Studium bei Prof. Brenno Ambrosini an der Alfred Schnittke Akademie International in Hamburg. Sie hat an zahlreichen internationalen Meisterkursen teilgenommen wie z.B. bei Jenö Janda und Gottlieb Wallisch im Rahmen der Internationalen Sommerakademie Prag-Wien-Budapest (Reihenau, Österreich),bei Sergey Dorensky, Andrey Diev, Viktor Merganov und Elena Richter in Moskau, bei Boris Lwov im Rahmen der Internationalen Rachmaninoff Sommerakademie (Tambov, Russland), bei Ekaterina Murina, Pavel Egorov (St.-Petersburg) und bei Cedric Pescia an der Alfred Schnittke Akademie International in Hamburg. Sie tritt als Solistin auf und ist als Begleiterin von Sängern und Ensembles. Regelmäßig wird sie als erfahrene Pianistin und Korrepetitorien zu diversen Meisterkursen eingeladen, unter anderem zum Mendelssohn Festival in Hamburg, zu Meisterkursen von Prof. S.Schalman aus St.Petersburg und ass. Prof. Martynas Svegzda von Bekker.

Datum

(Sonntag) 18:00 - 20:00

Ticket kaufen

Preis €20,00

Wie viele Tickets? -1 +

Gesamt €20,00

Titel

Nach oben